Topic: menschenroboter

Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara - Duur: 2:39.

W as plant die Neuberlinerin aus Wolgast oder Sindelfingen, wenn die Eltern kommen, um zu sehen, was die Tochter während ihres Erstsemesters in der Metropole treibt? Sie plant das übliche Programm: die Hackeschen Höfe, Sushi-Bar, Hamburger Bahnhof, abends Berliner Ensemble. Bis zum Ende dieses Monats allerdings empfiehlt sich mit besorgten Eltern kein Besuch des Hamburger Bahnhofs, des Staatlichen Museums für Gegenwart Berlin.

Auch die Musik zum hier gezeigten Schockfilm "Flex" hat Aphex Twin erzeugt. Ein klaustrophobisches Gepumpe und Geflirre, das nichts Gutes für den Menschen ahnen lässt. Dafür wird "Flex" gewissermaßen eingerahmt von zwei versöhnlicheren Clips. In "Monkey Drummer" spielt eine Maschine Schlagzeug, affenköpfig, zweibeinig und sechsarmig als rechnergenerierte Hindugottheit.

3

Es geht hier um Satelliten gestützte Mind-Control-Technologien,   denen ich seit meiner frühen Kindheit zum Opfer gefallen bin. Jedes  Lebewesen, das über ein Gehirn verfügt, kann aus der Distanz, via Satellit, so manipuliert werden, dass es zur Marionette, zum Roboter  wird. 

Die Technologie wurde vom amerikanischen Geheimdienst vor mehr als 60 Jahren mit Hilfe des Nazi-Psychopathenarztes Dr. Mengele entwickelt.   

Wollten Sie schon immer wissen, wie in einem Gartenbauunternehmen gearbeitet wird und wie unsere hübschen Pflanzen produziert werden? Das möchten wir Ihnen gerne zeigen. Bei Levoplant werden regelmäßig Führungen organisiert. Diese Führungen, die etwa eine Stunde dauern, vermitteln Ihnen einen Eindruck des gesamten Produktionsprozesses, vom Pflanzen der Stecklinge bis zum Sortieren der Pflanzen nach Farben und Größen. Ein beeindruckendes Schauspiel, bei dem Menschen, Roboter und computergesteuerte Kameras eine Hauptrolle spielen.

Dieser Besuch vermittelt Ihnen ein gutes Bild des modernen Gartenbaus. Würde Sie gerne eine Einladung zu einer Führung erhalten? Schicken Sie uns eine E-Mail-Nachricht oder behalten Sie die Facebook-Seite im Auge. So sind Sie als frühzeitig über Aktionen und besondere Aktivitäten informiert.

R oboter dringen immer mehr in unser Leben ein. Daimler erprobt den selbst gesteuerten Lastwagen „Future Truck“, von Computern geschriebene Texte erobern allmählich den Journalismus, mehr als 100 Experten im Forschungsbund München entwickeln derzeit Robotertechnik, die künftig mit Menschen zusammenarbeiten soll. Ein Programm namens Eugene Goostmann hat gerade einen wichtigen Intelligenztest bestanden und somit seine Kommunikationsfähigkeit mit Menschen bewiesen. Das sind nur einige der wichtigsten Meldungen der vergangenen zwei Monate.

Wenn die Entwicklung so rasant weitergeht, kann sich wohl auch die Prophezeiung David Levys , eines schottischen Experten für künstliche Intelligenz, bewahrheiten: Levy glaubt, dass sich im Jahre 2050 die Menschen in Roboter verlieben werden, mit ihm Sex haben und sie heiraten werden. In seinem Buch „Liebe und Sex mit Robotern“ (2007) behauptete der Forscher, die Liebe zwischen Menschen und Robotern würde in weniger als vierzig Jahren genauso üblich sein wie die unter Menschen.

Legacy of the Incas pc spiel

Legacy of the Incas  Finde in „Legacy of the Incas“ die uralte Stadt Paititi! Hilf Alice Charelston in diesem aufregenden Wimmelbild- und Abenteuerspiel den von ihrem Vater hinterlassenen Hinweisen zu folgen, und finde die verlorene Stadt aus Gold! Durchsuche die geheimen Habseligkeiten ihres Vaters um herauszufinden, was er über die Lage von Paititi wusste. Begib Dich auf ein einmaliges Abenteuer und reise um die Welt!
Legacy of the Incas PC spiel - kostenloser Download

Roboter werden in Zukunft mit Menschen kooperieren – und damit die Fabrikarbeit von Grund auf umkrempeln. Doch ganz so einfach wird das nicht, denn noch ist nicht gesagt, dass die Menschen Roboter als Kollegen überhaupt akzeptieren.

Wer wissen möchte, wie in Fabriken künftig gearbeitet wird, sollte nach Magdeburg fahren. Dort, am Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung IFF, erproben die Forscher, wie Menschen und Roboter gemeinsam Güter herstellen, Hand in Greifer gewissermaßen. Der Blick in die Hallen zeigt, dass sich mit der Robotik die Produktion wandelt – und damit die menschliche Arbeit. „Diese Technologie wird unsere Arbeitswelt völlig verändern“, sagt der IFF-Institutsleiter Michael Schenk.

9

Künstliche Intelligenz: Forschungsroboter “Roboy“ und Martina Mara - Duur: 2:39.

Als wir aus dem Klimaforschungsinstitut wieder raus waren, waren wir ziemlich bedrückt und haben auf dem Weg zur S-Bahn minutenlang geschwiegen. Das war schon hart, was Anders Levermann erzählt hat.

Das Institut ist ein sehr großer Komplex aus Büros, in denen Weltkarten an der Wand hängen. Von überall auf der Erde laufen Daten aus den Mess-Stationen ein, die dann in die Computer eingegeben werden, damit die Wissenschaftler ihre Klimamodelle rechnen können. Naturgesetze verändern sich nicht, sagt Anders Levermann, die gelten immer. Er ist Physiker, er hat sich auf Tsunamis und die Antarktis spezialisiert und berät auch Bundeskanzlerin Angela Merkel, wie es mit dem Klimawandel läuft.

11

Klar haben wir Menschen einen freien Willen. Oder könnte er doch eine Illusion sein? Forscher arbeiten an Experimenten mit Gedankenlesegeräten und wollen diese alltagstauglich machen. Drahtlose Roboter im Gehirn sind der nächste Schritt der Menschen auf dem Weg zum Cyborg.

Sorto musste lange trainieren, bis der Rechner anhand der elektrischen Signale erkannte, welche Bewegungen der Gelähmte ausführen wollte. Im Mai dieses Jahres war es soweit: In einem Video zeigten Anderson und Sorto, dass es möglich ist, die Roboterhand allein mit der Kraft der Gedanken zu steuern. Sorto ließ sich von ihr ein Glas Bier zum Mund führen, aus dem er einen Schluck trank. Der habe „wie ein kleines Stück vom Himmel geschmeckt, bekannte er. Später zeigte er, dass er auf diese Weise auch „Schere–Stein–Papier“ spielen und anderen Leuten die Hand geben kann.